Architekten beim Hearing im Bildungszentrum

 

Am 20. und 21. September 2016 sind die Teams zu einem so genannten Hearing ins Bildungszentrum gekommen, um das Gebäude und seine NutzerInnen persönlich kennenzulernen. In unterschiedlichen Rundgängen bekamen die Planungsteams einen Einblick in den Schulalltag. Die Ergebnisse aus der Ideenwerkstatt vom November 2015 werden präsentiert.

   

NutzerInnen, Architekten und Jury lernen einander kennen ...

 

Dass sich ArchitektInnen, Auftraggeber und vor allem DirektorInnen, LehrerInnen und SchülerInnen bereits vor dem Entwurfsergebnis kennenlernen und miteinander über die Ziele und Wünsche des künftig neuen Gebäudes sprechen ist neu.

Die Stadt Leoben hat sich für eine frühzeitige Einbindung derer, die in der Schule arbeiten, lernen und viel Zeit verbringen entschieden. Durch das Mitdenken aller Beteiligten kann so eine hohe Qualität und Zufriedenheit für das „neue Bildungszentrum“ erreicht werden.

 

... und präzisieren die Aufgabenstellung

 

Im direkten Austausch zwischen den NutzerInnen, der Stadt, Jury und Planung wird an diesen eineinhalb Tagen noch einmal die Aufgabenstellung für die Entwurfsphase geschärft.

Persönliche Gespräche zwischen ExpertInnen fürs Lernen und ExpertInnen fürs Bauen sollen dazu führen, dass die Wettbewerbsbeiträge bestens auf die Bedürfnisse des Schulalltags abgestimmt sind. 

 

Neuigkeiten

Landkarte